Nachhaltige Entwicklung durch gezielte Wahl des VR

Von Ernst Zryd*

 

Besonders Familien- oder kleinere AG's haben sich an den bestehenden VR gewöhnt und können sich auf deren Arbeit verlassen. Durch geschickte Ergänzung der VR-Mitglieder könnte aber eine neue Dynamik und ein enormes Entwicklungspotential generiert werden.

 

Besonders in kleineren Unternehmen werden die VR-Mitglieder aus Familie oder Geldgeber rekrutiert. Neben den Vorteilen wie persönliche Bande, Engagement und langjährige Mitarbeit stehen Gefahren, wie Abhängigkeit, Interessenkonflikte zwischen Familie und Geldgeber oder der Geschäftsleitung gegenüber. In der heute kurzlebigen Zeit ist die stete Anpassung von Dienstleistungen an zukünftige Anforderungen am Markt ausschlaggebend für den Erfolg oder Misserfolg. Die Geschäftsleitung kann wegen der hohen Belastung im Tagesgeschäft diese Aufgabe alleine nicht immer effizient wahrnehmen, deshalb ist der VR nach Fachkriterien zu ergänzen, die den langfristigen Bestand der Unternehmung sichern. Betriebswirtschaftlich kann sich die Aufstockung oder Anpassung des VR sehr lohnen. Neben wertvollen Inputs zur Marktentwicklung können neue Kooperationen im Bereich Produktion, Logistik, Finanzierung oder Produktentwicklung realisiert werden. Bei der Suche nach geeigneten Persönlichkeiten können Sie mich jederzeit ansprechen.

 

Henry Kissinger sagte 2013 in einer Rede: "Der Mittelstand in Europa stagniert". Ein weiterer Grund den VR mit guten Verbindungen im Markt zu verstärken. Ich denke nicht an Kandidaten mit horrenden Salärvorstellungen. Es gibt in jeder Branche genügend Kenner/innen die die nötigen Anforderungsprofiele erfüllen und bereit sind sich als VR zu engagieren. Wichtig ist einzig, dass VR und GL wie bei einer andern Stellenbesetzung das Anforderungsprofil und die Fachkenntnisse eventuell mit Hilfe eines neutralen Fachmannes genau definieren. Der anschliessende Rekrutierungsprozess ist wahrscheinlich auch in Ihrem Unternehmen professionell und zertifiziert. 

 

Die Literatur definiert die Aufgaben des VR neben der Prüf- und Kontrollstelle der Geschäftsleitung vor allem in der Entwicklung und Formulierung der strategischen Ziele die den langfristigen Unternehmenserfolg sichern. Aus diesem Grund ist es unabdingbar, dass in jedem VR-Gremium alle notwendigen und relevanten Kompetenzen vorhanden sind. Dazu gehören Verständnis für Kenngrössen und Prozesse im Finanz- und Rechnungswesen, Kenntnisse in Teilgebieten Ihrer Unternehmenstätigkeit und eine hohe Sozialkompetenz. Eine wesentliche Aufgabe des VR ist nämlich die, als Sparringpartner der GL oder den leitenden Personen Massnahmen zu planen, um die strategischen Ziele erreichbar zu machen. Fehlen im Gremium die profunden Kenntnisse der relevanten Märkte, in welchen sich Ihr Unternehmen bewegt oder sich strategisch entwickeln möchte werden Fehlinvestitionen nicht ausbleiben. Die gezielte Wahl von Personen mit den notwendigen Kompetenzen ins VR-Gremium ist deshalb eine lohnende Investition die Zukunft der Unternehmung und spart ungeplante Kosten.

 

Neben fachlichen Kompetenzen sind auch weiche Faktoren der Mandatsinhaber notwendig. Kenntnisse über Umgangs- und Verhandlungsformen anderer Regionen oder Kulturen sowie Unabhängigkeit und Loyalität sind unerlässlich, denn Interessenkonflikte, mentale Distanz zur Unternehmung oder finanzielle Abhängigkeit führten in der Vergangenheit in einigen Unternehmen zu teuren Fehlentscheiden.

 


Ernst Zryd

  * Ernst Zryd, Inhaber Alpha & Omega GmbH. Wir betreuen Unternehmen bei Veränderungsprozessen, Risiko- und Qualitätsmanagement. Befristete Einsätze im HR-Umfeld.